Mobilitätsberater der Kammern

tl_files/Kompendium/Piktogramme/WiL_Kompendium_Unternehmen.jpg

In einer globalisierten Wirtschaft müssen junge Fachkräfte nicht nur über fachliche und persönliche Kompetenzen verfügen, sondern verstärkt auch Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Erfahrungen vorweisen. Ein Aufenthalt im Ausland kann sowohl den Auszubildenden als auch den entsendenden Betrieben Wettbewerbsvorteile bringen.

Dahingehend wurde durch die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern das Mobilitätsberaterprojekt ins Leben gerufen. Dabei werden die Betriebe vor Ort von MobilitätsberaterInnen betreut, die ihnen zeigen, wie Auszubildenden und jungen Fachkräften ein Auslandsaufenthalt ermöglicht werden kann.

Welche Aufgaben übernehmen die MobilitätsberaterInnen?

  • Beratung und Motivation von Betrieben, Auszubildenden und jungen Fachkräften hinsichtlich eines Aufenthaltes im Ausland zu Lern- und Arbeitszwecken
  • Abstimmung zwischen den im Rahmen des Austausches beteiligten Akteuren, wie Betrieben, Berufsschulen, Auszubildenden, Kooperationspartner
  • Unterstützung bei der Planung, Organisation, Durchführung, Auswertung, Abrechnung und Bewertung von Auslandspraktika für alle Handwerksberufe
  • Information und Beratung zu Fördermitteln und Stipendien für die Auslandsaufenthalte
  • Organisation von Gruppenreisen für Lehrlinge und Ausbilder – Informationen zu aktuellen Terminen und Berufsgruppen können Sie jederzeit bei Ihrer Mobilitätsberaterin erfragen
  • Aufbau und Bereitstellung von Instrumenten zum Auffinden geeigneter Partnerbetriebe im Ausland sowie Aufbau von entsprechenden Informationssystemen
  • Unterstützung beim Aufbau von betrieblichen Bildungskooperationen und -netzwerken
  • Ansprache, Bewerbung und Akquise von internationalen Kooperationspartnern, beispielsweise über europäische Partnerorganisationen der Kammern
  • Kontakt- und Netzwerkpflege zu europäischen Partnerorganisationen
  • Vermittlung und Organisation von Vorbereitungsmaßnahmen für Teilnehmer von Mobilitätsprojekten wie Sprachkurse, interkulturelle Trainings, usw.
  • Beratung über Aus- und Weiterbildungssysteme in Europa
  • Ausstellung des Europasses nach einem absolvierten Praktikum
  • Ansprache, Bewerbung und Akquise von Betrieben zur Bereitstellung von Praktikumsplätzen für ausländische Jugendliche und junge Arbeitnehmer sowie Vorbereitung von aufnehmenden Betrieben

Welche Vorteile ergeben sich dabei für die Unternehmen?

  • hoch motivierte und fachlich gut ausgebildete Mitarbeiter, die bereits während ihrer Ausbildung in der Lage sind, grenzüberschreitende Kontakte aufzunehmen und zu vertiefen
  • Einblicke in neue Methoden der Arbeitsorganisation
  • Erweiterung und Vertiefung des eigenen Fachwissens
  • Azubis kommen mit neuen Ideen und erhöhtem Engagement in die Auszubildendenbetriebe zurück
  • Der Erfolg von Unternehmen auf einem immer internationaler werdenden Markt steht und fällt mit der Qualifikation der Arbeitskräfte
  • Förderung persönlicher Kompetenzen der Auszubildenden: Persönlichkeitswachstum, interkulturelles Verständnis, Anpassungsfähigkeit, Toleranz, Eigenständigkeit, Flexibilität, Fähigkeit mit Wandel und Vielfalt sowohl auf beruflicher als auch persönlicher Ebene umzugehen
  • Geknüpfte Kontakte können im Interesse des Unternehmens genutzt werden
  • Qualität der Berufsausbildung im Handwerk steigt
  • Steigerung der Attraktivität als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber

Das Mobilitätsberater-Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) unterstützt.Gefördert werden über 50 MobilitätsberaterInnen bei den Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern sowie eine bundesweite Koordinierungsstelle. (letzte Änderung Januar 2017)

Ansprechpartner

Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus

Rene Grund
Tel. 03 55 / 78 35-134
grund@hwk-cottbus.de

Handwerkskammer Dresden
Am Lagerplatz 8
01099 Dresden

Uta Müller
Tel. 0351 / 4640-546
uta.mueller@hwk-dresden.de