BMVI-Förderprogramm: Digitalisierung und datenbasierte Innovationen für Mobilität 4.0

 

im Rahmen des Strukturstärkungsgesetzes für die Kohleregionen hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) innerhalb der seit 2016 bestehenden Innovationsinitiative mFUND das Förderangebot „Digitalisierung und datenbasierte Innovationen für Mobilität 4.0 und Daseinsvorsorge in den Braunkohlerevieren“ etabliert. Angesprochen sind neben Gründern und Startups, Unternehmen, staatliche und nichtstaatliche Hochschulen, Vereine auch Kommunen, Behörden und Einrichtungen mit Forschungs- und Entwicklungsaufgaben.

 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dessen Geschäftsbereich verfügen über einen großen „Datenschatz“ im Bereich der Verkehrs-, Infrastruktur-, Satelliten-, Umwelt- und Wetterdaten. Mit der Förderrichtlinie „Modernitätsfonds“ („mFUND“) sollen die vielfältigen Potenziale dieser Daten erschlossen werden.

 

Mit dem mFUND unterstützt das BMVI die Entwicklung digitaler Geschäftsideen, die auf Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten basieren. Dazu zählen z.B. neue Navigationsdienste, innovative Sharing-Plattformen, intelligente Reiseplaner oder hochpräzise Wetter-Apps. Zur Bewerbung aufgefordert sind Gründer, Startups, Unternehmen, staatliche und nichtstaatliche Hochschulen, Vereine, aber auch Behörden und Einrichtungen mit Forschungs- und Entwicklungsaufgaben.

 

Das nun veröffentlichte Programmmodul „Digitalisierung und datenbasierte Innovationen für Mobilität 4.0 und Daseinsvorsorge in den Braunkohlerevieren“ wird entlang der Themenfelder der mFUND-Förderrichtlinie umgesetzt und unterstützt Vorhaben mit einem Schwerpunkt in den Kohleregionen.

 

Zurück