2. Cleantech Konferenz in der Lausitz

Bereits zu zweiten Mal hat am Dienstag die CLEANTECH Initiative Ostdeutschland  (CIO) zur Cleantech Konferenz nach Schwarze Pumpe eingeladen. 

 

Im Fokus der Konferenz lagen neben der Vernetzung von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, die Themen Innovation sowie Wissens- und Wissenschaftstransfer.

 

Die Ziele und Maßnahmen der Bundes- und Länderpolitik für die Entwicklung der Region wurden vorgestellt. Um diese Ziele erreichen zu können, ist es unabdingbar, dass regionale Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Experten der Branche zusammenarbeiten. Daher fand ein branchen- und länderübergreifender Austausch statt, aus dem konkrete Projekte und Kooperationen entstehen, die nachhaltig zur technischen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region beitragen sollen.

 

Clean Technologies wie das Abfall- und Recyclingmanagement, Energieeffizienz im Industrie- und Gebäudesektor sowie Speichertechnologien und umweltfreundliche Energien unterliegen einer dynamischen Entwicklung und bieten Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie die Entstehung neuer Geschäftsmodelle. Im Rahmen der Konferenz boten Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Brandenburg und Sachsen daher einen Überblick über ihre bereits vorhandenen, aber noch ungenutzten Cleantech-Patente und -Entwicklungen.

 

Zurück