Nachwuchs- und Fachkräftesicherung in der Lausitz

 

Eine zentrale Voraussetzung für den Wirtschaftsstandort Lausitz wird auch zukünftig die Nachwuchs- und Fachkräftesicherung sein. Der Strukturwandel und der demographische Wandel in der Region erfordern von den Institutionen, Verwaltungen und den Unternehmen Wirtschaft zukünftig besondere Anstrengungen bei der Fachkräftegewinnung, Fachkräftentwicklung und der Fachkräftesicherung. An dieser Stelle möchten wir Ihnen aktuelle und zukünftige Maßnahmen vorstellen.

 

Leistungszentrum für Fachkräftequalifizierung in Schwarzheide

In Schwarzheide entsteht das Leistungszentrum Lausitz. In der überbetrieblichen Aus- und Fortbildungsstätte werden zukünftig bis zu 700 Fachkräfte industrieller Berufe aus- und weitergebildet. Besonders im Hinblick auf die Herausforderungen des demographischen Wandels, der Energiewende und der Digitalisierung wird das Leistungszentrum die Wettbewerbsposition der Region im Wettbewerb um Arbeitskräfte, vom Auszubildenden über den Facharbeiter bis zum Akademiker verbessern und ermöglicht eine bessere Vernetzung der vorhandenen Lehr- und Lernangebote. Die Inbetriebnahme ist für den 01. Juni 2026 vorgesehen. Bis dahin sollen mit einem neuen Ausbildungsinternat mit bis zu 60 Plätzen in Schwarzheide auch die Rahmenbedingungen für Auszubildende verbessert werden.

 

Fachkräftekampagne der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH für Südbrandenburg

Im Auftrag der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH wird derzeit eine Imagekampagne "Aufbruch Lausitz" vorbereitet. Die Zielstellung dieser multimedialen Imagekampagne ist es, den Transformationsprozess in der brandenburgischen Lausitz kontinuierlich zu begleiten und regional, bundesweit und international für die positive Ausgangslage und die Potentiale der Lausitz zu werben. Die Kampagne soll dabei das Image der Region als einen attraktiven Lebens- und Arbeitsort stärken und in erster Linie bundesweit und international für die Attraktivität der Region für Fachkräfte und deren Familien werben.

 

Das Innovative Lernzentrum Lausitz (ILL)

Für die Fachkräftesicherung in der Region wird es zukünftig noch wichtiger, den jungen Menschen aus der Region vom Kindesalter an die Berufs- und Karrierechancen in der Lausitz zu veranschaulichen und beruflich relevante Kompetenzen zu vermitteln.

Hierfür soll zukünftig das „Innovative Lernzentrum Lausitz“ (ILL) sorgen. Dieser außerschulische Lernort soll junge Menschen von frühkindlicher Bildung bis zum Abschluss der Ausbildung durch ihre Bildungsbiographie begleiten. Dabei soll das ILL an den Bildungsangeboten anderer Akteure vor Ort anknüpfen, diese ergänzen und flankieren. Das Lernzentrum soll ebenso dazu beitragen, die Angebote der Bildungsakteure (BA, Kammern, Betriebe, Schulen, Kindergärten, Hochschule u.a.) intelligent aufeinander abzustimmen, um junge Menschen frühzeitig bei der beruflichen Entscheidungsfindung zu unterstützen. Ziel ist es neue Formen des Lernens, den Erwerb digitaler Kompetenzen sowie die Entwicklung von unternehmerischem Denken zu fördern.

Derzeit laufen die vorbereitenden Planungen für das ILL.

 

Fachkräfte- und Ausbildungsportportale für die Region

Speziell für die Suche nach Jobs und Ausbildungsstellen in der Lausitz gibt es für Interessierte gleich mehrere Anlaufstellen. Hier nur zwei, jeweils eine für die Ober- und für die Niederlausitz:

 

Fachkräfteportal der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg

Das Fachkräfteportal Brandenburg zeigt übersichtlich, wo die wichtigsten Branchen und ausgewählte Unternehmen angesiedelt sind, wissenschaftliche Einrichtungen ihren Standort haben und sich Natur-, Kultur- und Freizeitangebote finden lassen. Auch bietet es neben tausenden aktuellen Job- und Ausbildungsplatzangeboten in Süd-Brandenburg, Anlaufstellen für Neu-Brandenburger und Rückkehrer. Hier finden Interessierte ebenso Informationen über Förderungen für Existenzgründer, Unternehmen, Studierende und vieles mehr. 

Seit dem 01. Januar bietet das Portal zudem die Möglichkeit, dass Unternehmen sich eine Profilseite anlegen und sich somit als Arbeitgeber für ihre potenziellen Mitarbeiter besser präsentieren können.

 

Das Portal Jobs-Oberlausitz

Unter www.jobs-oberlausitz.de finden Interessierte die Jobbörse für die Oberlausitz. Täglich werden die Ausschreibungen hier redaktionell gepflegt, so dass immer die neuesten Stellen, auch regional genau für einzelne Städte eingegrenzt, gefunden werden können. Die Suche ist selbstverständlich kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Monatlich besuchen bereits über 20.000 Nutzer das Portal.

Neu ist der „Bewerbermarkt“.  Bewerber erstellen ihr individuelles Profil, das anschließend im Bewerbermarkt veröffentlicht wird. Über diesen können Unternehmen dann interessanten Bewerbern eine Kontaktanfrage senden.

 

Weitere Jobbbörsen der Lausitz:

www.lausitz-jobs.de
www.aerzte-fuer-ostsachsen.de

 

 

Darüber hinaus laufen die Vorbereitungen für die Entwicklung einer „Kompetenzregion Lausitz“, welche die Region künftig als ganzheitlichen Bildungsstandort zur Fachkräftesicherung betrachten soll.

 

Angesicht der enormen Herausforderungen, vor der die Lausitz bei diesem Thema steht, ist ein abgestimmtes und gemeinsames Agieren der Kammern, Wirtschaftsförderer, Unternehmen, Ministerien, Agenturen u.a. von großer Bedeutung. Denn zukünftig muss es der Region noch stärker gelingen, mit Bildungseinrichtungen und -angeboten gezielt Fachkräfte in der Region bedarfsgerecht aus- und weiterzubilden.

 

Die Wirtschaftsinitiative Lausitz engagiert sich mit zahlreichen Projekten für die Nachwuchs- und Fachkräftesicherung am Wirtschaftsstandort Lausitz. Eine strategische Personalplanung sowie Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote sind unerlässlich, um Fachkräfte in der Region zu halten bzw. diese hierher zu ziehen. Die Fachkräftesicherung sollte so früh wie möglich beginnen, aufgrund dessen sind die frühzeitige Berufsorientierung, MINT-Orientierung, die Qualifizierung von Mitarbeitern oder Anwerbung ausländischer Fachkräfte Teil der Projektarbeit.

 

Zurück