Vier nominierte Geschäftsideen im Rennen um den LEX 2021

 

Die Nominierten des 17. Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes LEX stehen fest. Beim Gründungszentrum Lausitz im ehemaligen Großenhainer Bahnhof in Cottbus wurden heute die vier nominierten Konzepte des LEX 2021 vorgestellt.

 

Insgesamt haben 69 Teilnehmer in diesem Jahr 32 Geschäftspläne eingereicht. Experten u.a. aus Industrie, Handel und Handwerk haben als LEX-Juroren die eingereichten Geschäftspläne bewertet und die vier Finalisten nominiert. Am 5. August haben die Gründer bzw. Gründerteams ihre Konzepte einer prominent besetzten Jury vorgestellt und sich für die Wahl „Bestes Unternehmenskonzept“ empfohlen.

 

Die Preisträger werden am 2. September bei der Confiserie Felicitas in Hornow ausgezeichnet. Die Wirtschaftsinitiative Lausitz hat Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro ausgeschrieben. Vergeben werden die Gründerpreise für das „Beste Unternehmenskonzept“, gestiftet von der Investitionsbank des Landes Brandenburg, der Sächsischen Aufbaubank- Förderbank und der BASF Schwarzheide GmbH sowie ein Sonderpreis „Bestes Schülerfirmenkonzept“, der von der AFA AG gesponsert wird.

 

Dr. Markus Binder, Vorsitzender des Vorstandes der Wirtschaftsinitiative Lausitz und LEX-Juryvorsitzender: „Die heute vorgestellten LEX-Nominierten eint eines: Sie ragen mit ihren eingereichten Konzepten aus dem qualitativ hochwertigen Bewerberfeld heraus und das in einer Zeit, die infolge der Corona-Pandemie für Bestandsunternehmen und Gründer eine sehr große Herausforderung darstellt. Sie haben ihre Ideen in ein tragfähiges Geschäftsmodell umgesetzt und schon dadurch die Innovationsstärke der Lausitz belegt. Für die erfolgreiche Umsetzung der Geschäftsidee kommt es dann auf den passenden Markt und starke Partner an, die die Jungunternehmer mit Rat und Tat auf dem schweren Weg der Markteinführung begleiten. Diese starken Partner sind die WiL mit ihren Mitgliedsunternehmen und die zahlreichen Unterstützer des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ihren Mut, für ihre Kreativität und wünschen ihnen viel Erfolg sowie einen guten Start und nachhaltige Erfolge mit Ihren Unternehmen.“

 

Zum Sonderpreis sagte Michael Schulz, Geschäftsführer der WiL: „Mit unserem Schülerwettbewerb möchten wir die jungen Lausitzerinnen und Lausitzer dafür begeistern, sich mit unternehmerischen Fragestellungen zu befassen und sich in die Rolle eines selbstständigen Unternehmers zu bewegen. Die Region steckt voller kluger Köpfe mit tollen Ideen, die wir mit dem Sonderpreis schon frühzeitig unterstützen.“ Um den Preis haben sich in diesem Jahr 12 Schülerfirmen beworben.

 

Auch in diesem Jahr unterstützten wieder viele Partner und Sponsoren den LEX. Zu den Hauptsponsoren gehören die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), die Sächsische Aufbaubank- Förderbank (SAB), die LEAG, die BASF Schwarzheide GmbH, die Sparkasse Spree-Neiße und die AFA AG, bei denen wir uns gerne für ihr wiederholtes Engagement bedanken. Fachlich begleitet wird der Wettbewerb von der sächsischen Innovationsplattform futureSAX und dem Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg.

 

Die Nominierten des LEX 2021 für das „Beste Unternehmenskonzept“ sind:

KSD (Kompetenz Schule Digital), Senftenberg

  • KSD (Kompetenz Schule Digital) ist auf den digitalen Bildungsmarkt aus-gerichtet und bietet den Lehrkräften an Deutschlands Schulen ein qualitativ hochwertiges Portfolio von Fortbildungsleistungen sowie einfach zu bedienende und effizient in den Unterricht zu integrierenden Lernmaterialien.

 Campeleon GmbH, Rossendorf

  • Campeleon GmbH bieten im Campingbereich einzigartige Kombination aus flexiblen Camper - Ausbaumodulen und einer digitalen Plattform mit einem 3D-Konfigurator als Herzstück. Hierbei stehen die Umsetzung und Anpassung individueller Bedürfnisse im Fokus.

 SCYtech, Cottbus

  • SCYtech entwickelt, patentiert und vermarktet Werkzeuginnovationen, welche durch den Einsatz von neuartigen Technologien und Werkstoffen möglich geworden sind. Speziell geht es um die Entwicklung eines innovativen Akkuschraubers in Handschuhform, bei dem der Schrauberkopf direkt auf der Fingerspitze sitzt.

 frechundschwefel GbR, Finsterwalde

  • Beratung, Idee, Konzept, Design und Umsetzung – die Agentur frechundschwefel bietet alles aus einer Hand. Den Schwerpunkt legen die Gründerinnen auf die Gestaltung und Erstellung hochwertiger, individueller Werbematerialien und –aktionen (Flyer, Broschüren, Visitenkarten, Corporate Designs, etc.)

 

Die Nominierten des LEX 2021 für den Sonderpreis „Bestes Schülerfirmenkonzept“ sind:

„Smart – Shopping“, Oberstufenzentrum Cottbus

„Das einfache Einkaufen“ – mit dieser Idee wollen die Schülerinnen und Schüler des Cottbuser Oberstufenzentrums das Einkaufen revolutionieren. Sie haben einen Einkaufswagen mit eingebauten Scannern entwickelt, welcher die Waren sofort erfasst und so den Gang zur Kasse überflüssig macht. Gezahlt wird einfach digital beim Verlassen des Marktes.

 

„Badekugeln“, Augustum-Annen Gymnasium Görlitz

Vegane Bio-Badekugeln sind nicht nur ein perfektes Geschenk, sondern auch ein wohltuendes Wellnessprodukt dachten sich die Schüler des August-Annen-Gymnasiums in Görlitz. Für die Produktion werden ausschließlich biozertifizierte Zutaten aus der Region verwendet, dabei sind die Badekugeln umweltfreundlich und vegan. Das Sortiment, aktuell sind das z.B. Lavendel und Rose, kann je nach Saison und ohne großen Aufwand, erweitert werden.

 
Tanzcafé Kral, Niedersorbisches Gymnasium Cottbus

Das Tanzcafé Kral – eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. Die Schülerinnen und Schüler des Niedersorbischen Gymnasiums in Cottbus bringen mit Ihren Veranstaltungen Jung und Alt zusammen und haben mit dieser Idee einen Nerv getroffen. Auf den Tanzveranstaltungen tanzen die Generationen miteinander und bekommen so die Möglichkeit, miteinander in den Kontakt und den Austausch zu kommen, umso auch das gegenseitige Verständnis zu fördern.

 

Ihr Gesprächspartner für weitere Informationen ist:

 

Michael Schulz, Geschäftsführer Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.

Telefon (03 55) 28 91 30 90, Fax (03 55) 28 91 30 99,

m.schulz@wil-ev.de

 

Zurück