Lausitzer Fachkräfteatlas

Wege und Möglichkeiten der Fachkräftesicherung

 

HIER DOWNLOADEN

 

BPW Business-Plan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Der von den Investitionsbanken, Unternehmerverbänden und Hochschulen in Berlin und Brandenburg unterstützte Wettbewerb ist Deutschlands größte regionale Gründerinitiative. Seit 1996 werden Gründer während der Gründungsphase unterstützt. Teilnehmen können Unternehmen, die in Berlin/Brandenburg gründen wollen oder deren Gründung höchstens ein Jahr zurückliegt.

Einsendeschluss: jährlich im Frühjahr

Preisgelder: 50.000 Euro

www.b-p-w.de

futureSAX-Ideenwettbewerb

Mit dem Wettbewerb möchte das Sächsische Wirtschaftsministerium innovative Gründungen unterstützen und so die sächsische Wirtschaft nachhaltig stärken. Bewerben können sich Gründer und Unternehmen mit Sitz in Sachsen. Die Gründungsidee sollte ein hohes Markt- und Wachstumspotential besitzen und die Markteinführung höchstens zwei Jahre zurückliegen.

Einsendeschluss: jährlich im Februar

Preisgelder: 30.000 Euro

www.futuresax.de

Innovationspreis Berlin-Brandenburg

Die Geschichte des Preises reicht bis 1984 zurück, seit 1992 wird er gemeinsam vom Brandenburger Wirtschaftsministerium und dem Berliner Senat vergeben. Ziel ist die Förderung und Würdigung zukunftsfähiger Entwicklungen von Gründern, Unternehmen oder Forschungseinrichtungen mit Bezug zu Berlin/Brandenburg. Sie müssen eine Innovation –Produkt, Verfahren oder Dienstleistung – mit Aussicht auf Markterfolg entwickeln.

Einsendeschluss: jährlich im Frühjahr

Preisgelder: 50.000 Euro

www.innovationspreis.de

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Seit 2005 würdigt die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland mit dem Preis Innovationen in der Region Mitteldeutschland. Der Wettbewerb richtet sich vor allem an junge Unternehmer, Gründer, Studenten und Wissenschaftler. Gesucht werden marktfähige Innovationen für ein Produkt, ein Verfahren oder eine Dienstleistung mit Bezug zu den Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie (IT) oder Life Sciences.

Einsendeschluss: jährlich im Frühjahr

Preisgelder: 70.000 Euro

www.iq-mitteldeutschland.de

Lausitzer WissenschaftsTransferpreis LWTP

Seit 2011 schreibt die Wirtschaftsinitiative Lausitz jährlich den LWTP aus. Ziel ist die engere Vernetzung von Lausitzer Unternehmen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Der LWTP zeichnet herausragende und beispielhafte Kooperationsprojekte aus, die Forschung und Entwicklung, Innovationen, Technologiekompetenz, Wissens- und Praxistransfer vorantreiben.

Einsendeschluss: jährlich am 31. Januar

Preisgelder: 10.000 Euro

www.wil-ev.de/lwtp

Sächsischer Meilenstein - Unternehmensnachfolge

Seit 2011 wird unter Schirmherrschaft des Sächsischen Wirtschaftsministeriums der Preis für Unternehmensnachfolge verliehen. Geehrt werden sächsische Unternehmen für eine erfolgreiche Nachfolgeregelung. Die Jury berücksichtigt u.a. Kriterien wie Konzept, Zeitplan, Erhalt von Arbeitsplätzen und Know-How.

Einsendeschluss: jährlich im September

Preis: Skulptur und Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro

www.saechsischer-meilenstein.de

Top Gründer im Handwerk

Das handwerk magazin schreibt alle zwei Jahre den bundesweiten Wettbewerb „Top Gründer im Handwerk“ aus. Bewerben können sich Neugründer und Nachfolger aus dem Handwerk. Die Gründung darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen und der Gründer muss mindestens ein Jahr mit seinem Betrieb am Markt sein bzw. die Verantwortung tragen.

Preisgelder: 17.000 Euro

www.handwerk-magazin/topgruender

Unternehmerin des Landes Brandenburg

Seit 2009 würdigt das Brandenburgische Arbeitsministerium jährlich engagierte und erfolgreiche Unternehmerinnen aus Brandenburg. Bewerben können sich Unternehmerinnen, die mindestens 25 Prozent der Geschäftsanteile halten und die Geschäfte führen, Kleinstunternehmerinnen sowie Freiberuflerinnen und Solo-Unternehmerinnen.

Einsendeschluss: jährlich im Januar

Preisgelder: 5.000 Euro

www.ugt-brandenburg.de

Zukunftspreis Brandenburg

2004 wurde erstmals der Zukunftspreis Ostbrandenburg vergeben, seitdem kamen weitere Partner hinzu. 2014 haben erstmals alle Wirtschaftskammern in Brandenburg gemeinsam den Zukunftspreis Brandenburg ausgeschrieben. Bewerben können sich Brandenburger Unternehmen. Der Preis würdigt besondere unternehmerische Leistungen, wie innovative Produkte oder Verfahren, Geschäftserweiterungen / Investitionen, überdurchschnittliche und kontinuierliche Lehrlingsausbildung,, erfolgreiche Unternehmensnachfolge.

Einsendeschluss: jährlich im Frühjahr

Preis: Urkunde, Pokal, Imagefilm, Firmenportrait in den Kammerzeitungen

www.zukunftspreis-brandenburg.de

Brandenburgischer Ausbildungspreis

Seit 2005 wird der Preis von einem breiten Bündnis aus Kammern, Gewerkschaften, Landesregierung und weiteren Partnern ausgeschrieben. Gesucht werden Betriebe aus Brandenburg, die sich z.B. durch Qualität und Kontinuität in der Ausbildung auszeichnen, innovative Ausbildungselemente nutzen, sich ehrenamtlich für Ausbildung engagieren, mit Kooperationspartnern zusammenarbeiten oder Ausbildungsplätze für junge Menschen mit einer Behinderung anbieten.

Einsendeschluss: jährlich im Sommer

Preisgelder: mehrere Preise zu je 1.000 Euro

www.ausbildungskonsens-brandenburg.de

Großer Preis des Mittelstandes

Seit 1994 werden bundesweit Unternehmer ausgezeichnet, die für einen starken Mittelstand stehen. Unterstützt von Kammern und Verbänden schreibt die Oskar-Patzelt-Stiftung jährlich den Preis aus. Gesucht werden mittelständische Unternehmen, die sich in ihrer Region überdurchschnittlich entwickeln. Sie sollten jährlich mindestens zehn Arbeitsplätze und 1 Mio. Euro Umsatz aufweisen und wenigstens drei Jahre stabil am Markt tätig sein. Bewertet werden u.a. die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie das Engagement in der Region.

Einsendeschluss: jährlich am 31. Januar

Preis: Skulptur und Urkunde

www.mittelstandspreis.com

Innovationspreis des Freistaates Sachsen

Mit dem Innovationspreis würdigt das Sächsische Wirtschaftsministerium seit 1991 jährlich herausragende Leistungen von Unternehmen, die im Freistaat ansässig sind und bis zu 500 Mitarbeiter beschäftigen. Geehrt werden wegweisende Ideen für Produkte, Dienstleistungen, Prozess- oder Organisationsinnovationen.

Einsendeschluss: jährlich im Frühjahr

Preisgelder: 50.000 Euro

www.futuresax.de

Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb LEX

Der LEX unterstützt seit 2004 die Entwicklung der regionalen Gründer- und Unternehmenskultur in der Lausitz. Seit 2009 wird der LEX unter Führung der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. durchgeführt. Der Wettbewerb richtet sich an Lausitzer Unternehmer und Gründer. Gesucht werden Konzepte zur Existenzgründung. Unternehmensnachfolge oder Geschäftsfelderweiterung

Einsendeschluss: jährlich Ende August

Preisgelder: 10.000 Euro

www.wil-ev.de/lex

Oberlausitzer Unternehmerpreis

Der von der Stadt Bautzen und Unternehmen gestiftete Preis zeichnet seit 1996 Unternehmen aus der Region aus, die sich in besonderem Maße engagieren. Zu den Bewertungskriterien gehören Firmenphilosophie, Produktionsprofil, Innovationen, Nachhaltigkeit, Personalentwicklung, Ausbildung, gesellschaftliches Engagement.

Einsendeschluss: jährlich im Frühjahr

Preis: Skulptur und Urkunde

www.wil-ev.de

Sächsischer Unternehmerpreis

Seit 2006 wird auf Initiative von sächsischen Unternehmen und Medien jährlich der „Sächsische Unternehmerpreis“ vergeben. Gesucht werden Unternehmen, die durch herausragende Leistungen und Engagement den Standort Sachsen stärken. Bewerben können sich Unternehmen mit Hauptsitz oder Standort in Sachsen mit mindestens zehn Beschäftigten und mindestens 500.000 Euro Jahresumsatz, die seit wenigstens fünf Jahren am Markt sind.

Einsendeschluss: jährlich im Februar

Preis: Preisskulptur „Die Träumende“

www.unternehmerpreis.de

Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“

Mit dem Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie“ setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDI , BDA , DIHK , ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen. 2008 und 2012 wurde der Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie“ ausgeschrieben. Teilnehmen können Firmen mit Sitz in Deutschland, die bereits Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf praktizieren.

Preis: Preisgelder in Höhe von 2.000 und 5.000 Euro.

www.erfolgsfaktor-familie.de

Wettbewerb „Familienfreundliche Unternehmen der Stadt Cottbus“

2008 haben das Lokale Bündnis für Familie Cottbus und die Stadt Cottbus den Wettbewerb erstmals ausgeschrieben. Er findet alle zwei Jahre statt und richtet sich an Unternehmen aus Cottbus. 2012 sind 52 Unternehmen für ihre familienfreundlichen Angebote und Maßnahmen geehrt worden. Die Unternehmen und ihre guten Beispiele wurden 2012 erstmals in der Broschüre „Familienfreundliche Unternehmen der Stadt Cottbus“ veröffentlicht.

Preis: Urkunde

www.frauenzentrum-cottbus.de