Lausitzer Fachkräfteatlas

Wege und Möglichkeiten der Fachkräftesicherung

 

HIER DOWNLOADEN

 

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

bundesweit werden Lösungen für die zunehmend angestrengte Fachkräftesituation deutscher Betriebe diskutiert. Dabei sind smarte Lösungen gerade in Gebieten wie der Lausitz gefragt, die in der Vergangenheit neben schwachen Geburtenraten auch mit der Abwanderung von Fachkräften konfrontiert waren. Die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaftsregion Lausitz wird maßgeblich dadurch bestimmt werden, inwieweit es den vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen unserer Region gelingt, ihre Innovationskraft zum einen in effiziente Prozesse und interessante Produkte zu wandeln und zum anderen attraktive Rahmenbedingungen für gut qualifizierte Fachkräfte und deren Familien zu schaffen.

Die Herausforderung für unsere Unternehmen liegt nicht in erster Linie darin, diesen Sachverhalt zu erkennen, sondern in der Entwicklung und Umsetzung praxisnaher Handlungskonzepte, die auf die jeweiligen Unternehmensbedürfnisse anwendbar sind – und genau dabei möchten wir Sie als Wirtschaftsinitiative Lausitz e. V. (WiL) unterstützen. Wir bieten Ihrem Unternehmen daher die passende Plattform zur Vernetzung Ihrer Lösungsansätze zu den Themen Bindung und Gewinnung von Fachkräften und zum Austausch von Ideen zur Steigerung der Attraktivität der Lausitz für hochqualifiziertes Personal. Wir unterstützen Sie dabei zusätzlich mit konkreten und betriebsnahen Lösungen. Stets unserer Zielsetzung folgend, den Wirtschaftsstandort Lausitz langfristig zu stärken.

Der Lausitzer Fachkräfteatlas zeigt daher Wege und Möglichkeiten der Fachkräftesicherung auf. Sie finden praxisnahe Beispiele unternehmerischer Gestaltungsmöglichkeiten zur Steigerung der eigenen Arbeitgeberattraktivität. Ich möchte Sie ermutigen, die vorgestellten Beispiele als eine Art „Werkzeugkoffer“ für Ihren Unternehmensalltag zu nutzen und als eine Grundlage für ein mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld, das Ihnen bei der Bindung und Gewinnung der richtigen Menschen für Ihren Betrieb helfen wird.

Der vorgestellte Leitfaden ist das Ergebnis des intensiven Erfahrungsaustausches der Projektgruppe „Fachkräftesicherung“. In einem breiten Netzwerk aus Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen und Verbänden tauschen sich Fachkollegen regelmäßig über aktuelle Themen aus. Sie haben spannende Beispiele aus Lausitzer Unternehmen, Projekte, Initiativen und Programme zusammengetragen. Ich danke den Mitgliedern der Projektgruppe für ihr großes Engagement und die sehr konstruktive Zusammenarbeit.
Die Ihnen nun vorliegende Veröffentlichung möchten wir gerne mit gelungenen Praxisbeispielen aus Ihren Unternehmen fortschreiben und aktualisieren. Ich lade Sie daher herzlich ein, uns auch an Ihren guten Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Michael von Bronk
Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.
Für die Mitarbeit am Kompendium bedanken wir uns bei:

Agentur für Arbeit Bautzen
Agentur für Arbeit Cottbus
Babcock Borsig Steinmüller GmbH
BASF Schwarzheide GmbH
Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH
EMIS Electrics GmbH
Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
envia Mitteldeutsche Energie AG
EWEX-Engineering GmbH & Co. KG Boxberg
FAM Anlagen-Service GmbH
ISIMKO GmbH
gerstgraser Ingenieurbüro für Renaturierung GmbH
Handwerkskammer Cottbus
Handwerkskammer Dresden
Industrie- und Handelskammer Cottbus
Industrie- und Handelskammer Dresden
Ingenieurgesellschaft für Energie- und Kraftwerkstechnik mbH
Kästel Kollegen
Klinikum Niederlausitz GmbH
Lausitz Energie Bergbau AG und die Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG)
Lokales Bündnis für Familie Cottbus
LR Medienverlag und Druckerei GmbH
Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH MGO
Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
Netzwerk Fachkräftesicherung der Stadt Cottbus
Ortrander Eisenhütte GmbH
Reha Vita GmbH
Reha-Zentrum Lübben
TÜV Rheinland Akademie GmbH
Wirtschaftsentwicklungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH WEQUA
Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.
ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH ZAB