Über uns

Greifen Sie nach dieser Chance und gestalten Sie die Zukunft der Lausitz mit.

 

MITGLIED WERDEN

Unsere Mitglieder

Aktuelles

20.01.2020

Herausragende Unternehmen gesucht

 

Ab sofort können sich Unternehmen um den "Zukunftspreis Brandenburg" bewerben. Die sechs Wirtschaftskammern des Landes vergeben erneut die begehrte Auszeichnung. Bis zum 24. April ist die Anmeldung im Internet unter http://www.zukunftspreis-brandenburg.de freigeschaltet.

Download der Pressemitteilung im PDF-Format:
http://www.4imediadownload.com/PM/HWK/PM-Auftakt-Zukunftspreis-200120.pdf

Pressemitteilung, 20. Januar 2020

 

MEHR LESEN

06.01.2020

Aktueller WiL-Newsletter als PDF

 

Die vierte Ausgabe 2019 des WiL-Newsletters "Treffpunkt Wirtschaft" steht zum kostenfreien Download bereit.

 

MEHR LESEN

06.01.2020

WiL auf der IMPULS

Die Wirtschaftsinitiative Lausitz präsentiert auch in diesem Jahr wieder am 10. und 11. Januar die Jobs, Ausbildungs- und Praktikumsstellen ihrer Mitglieder auf der größten Bildungs- und Jobmesse des Landes Brandenburg.

MEHR LESEN

 

Termine

Notfall- und Nachfolgeplanung - Wenn der Chef ausfällt, einen Plan für den Notfall haben…

30.01.2020

Notfall- und Nachfolgeplanung - Wenn der Chef ausfällt, einen Plan für den Notfall haben…

Irgendwann wird er für jedes Unternehmen ein Thema: Der Wechsel in der unternehmerischen Verantwortung. Die Unternehmensnachfolge ist für beide Seiten ein einschneidender Schritt. Das Lebenswerk zu sichern und an einen Nachfolger zu übergeben, ist für Unternehmer in der Regel nicht leicht. Was würde zudem passieren, wenn der Chef durch Krankheit oder einen Unfall plötzlich für längere Zeit ausfällt? Ist der Fortbestand des Unternehmens in diesem Fall gesichert? Wäre die Unternehmerfamilie wirtschaftlich ausreichend abgesichert? Laut einer sachsenweiten Befragung der sächsischen Industrie- und Handelskammern im Jahr 2017 haben nur 28 Prozent der Unternehmer die zur Fortführung des Betriebes wichtigen Unterlagen für Vertrauenspersonen griffbereit.

Grit Fischer, Fachreferentin der IHK Dresden, gibt einen Überblick, was zu beachten und zu tun ist und stellt Unterstützungsangebote der IHK Dresden vor. Dieter Merz, renommierter Fachanwalt von der Kanzlei Merz & Stöhr aus Dresden, wird aktuelle Themen der Gesetzgebung anhand praxisnaher Beispiele und aus der aktuellen Rechtsprechung zum Thema aufzeigen und erläutern. Er ist seit 1991 in Dresden tätig und Partner der Rechtsanwaltskanzlei Merz & Stöhr Rechtsanwaltspartnerschaft mbB. Er ist ausgewiesener Experte im Bereich Wirtschaft und betreut das Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, insbesondere Unternehmensverkäufe und Unternehmensnachfolgen.

Die Veranstaltung findet am 30.01.2020, ab 14:00 Uhr, im E-Werk/Stadtwerke Weißwasser GmbH statt.

Interessierte Unternehmer können sich bis zum 24.01.2020 im Internet unter www.dresden.ihk.de/D102684 anmelden.

Ihr Ansprechpartner

Matthias Hoyer

Telefon: 03581 4212-31

E-Mail: hoyer.matthias@dresden.ihk.de

DigitalNavigator - Navigieren Sie zu passenden Digitalisierungslösungen und umschiffen Sie souverän Klippen

13.02.2020

DigitalNavigator - Navigieren Sie zu passenden Digitalisierungslösungen und umschiffen Sie souverän Klippen

Sie interessieren sich für die aktuellen Trends, wie Blockchain, Künstliche Intelligenz, Augmented und Virtual Reality? Sie haben Fragen zur Vorgehensweise bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten und würden gerne mehr über mögliche Herausforderungen erfahren? 

Bei der Veranstaltung DigitalNavigator am 13. Februar 2020 erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen, damit Sie Ihr Unternehmen weiterhin erfolgreich navigieren können.

Begrüßt werden Sie von Christian Hirte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, von Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg und dem Präsidenten der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst sowie von Prof. Dr. Dr. Mario Tobias, dem Hauptgeschäftsführer der IHK Potsdam. Anschließend werden spannende Impulsvorträge dafür sorgen, dass Sie das Thema Digitalisierung aus anderen Blickwinkeln betrachten. 

 
Am Nachmittag können Sie sich auf interaktive Formate, spannende Workshops und Lösungen zum Ausprobieren an sogenannten Erlebnisstationen freuen. Lassen Sie sich von den Fachexperten aus den Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren der Förderinitiative des BMWi „Mittelstand digital“ und dem Digitalwerk für neue Themen begeistern. 

Wann: 13. Februar 2020,
Wo:     
DIGITALWERK | Eisenbahnstaße 109 | 14542 Werder (Havel) 
Zeit:
     10:00 – 17:00 Uhr, Detaillierte Informationen und Anmeldung
hier

Bitte melden Sie sich zeitnah unter dem angegeben Link oder über unsere Webseite an, da die Anzahl der Teilnehmerplätze begrenzt ist.
Für Rückfragen zur Veranstaltung steht wir Ihnen unter 0355/695171 oder
info@kompetenzzentrum-cottbus.de zur Verfügung.

Weitere Veranstaltungen, wie z.B. Webinare anderer Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren oder unsere Unternehmenssprechstunde, bei der wir Ihre Fragen rund um die Digitalisierung beantworten,
finden Sie unter
www.kompetenzzentrum-cottbus.digital.

 

Workshop: Markteinstieg in Russland – Marktchancen und –potenziale

19.02.2020

Workshop: Markteinstieg in Russland – Marktchancen und –potenziale

Workshop Mitarbeiterentsendung am 23.01.2020; Workshop Skandinavien, Seminar Update Zoll 2020, Seminar Incoterms 2020 am 28.01.2020; Außenwirtschaftskonferenz Berlin-Brandenburg am 12.02.2020; Workshop Markteinstieg in Russland am 19.02.2020

Workshop Mitarbeiterentsendung am 23.01.2020; Workshop Skandinavien, Seminar Update Zoll 2020, Seminar Incoterms 2020 am 28.01.2020; Außenwirtschaftskonferenz Berlin-Brandenburg am 12.02.2020; Workshop Markteinstieg in Russland am 19.02.2020

Workshop Mitarbeiterentsendung am 23.01.2020; Workshop Skandinavien, Seminar Update Zoll 2020, Seminar Incoterms 2020 am 28.01.2020; Außenwirtschaftskonferenz Berlin-Brandenburg am 12.02.2020; Workshop Markteinstieg in Russland am 19.02.2020

Geschäftschancen und Markteintrittsstrategien, Vertragsgestaltung und Zahlungsabsicherung

 

Deutschland bleibt nach China weiter der zweitwichtigste Handelspartner Russlands. Deutsche Unternehmen gehören zu den aktivsten ausländischen Investoren in Russland. Der Nettozufluss deutscher Direktinvestitionen nach Russland betrug 2018 rund 3,2 Milliarden Euro. Sanktionen und weitere Herausforderungen beim Einstieg in den russischen Markt wie z. B. protektionistische Maßnahmen des russischen Staates, halten deutsche Unternehmen nach wie vor nicht davon ab, in und mit Russland weiter Geschäfte zu machen. Der Modernisierungs- und Diversifizierungsbedarf der Föderation bietet deutschen Unternehmen auch in den kommenden Jahren viele Chancen für die weitere Zusammenarbeit mit russischen Partnern. 
Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis, welche Zukunftschancen und Geschäftsmöglichkeiten Sie mit Ihrem Unternehmen am russischen Markt haben und was Sie bei der Geschäftsanbahnung und -abwicklung beachten sollten.
Programm und Anmeldung ...

 

 

 

Mitglieder sagen

Torsten Fritz, Technische Akademie Wuppertal

„In einer sich permanent verändernden Welt ist lebenslanges Lernen unverzichtbar. Um dem Fachkräftemangel zu entgegnen, müssen erworbene berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten regelmäßig weiterentwickelt werden. Wir unterstützen den Wirtschaftsstandort Lausitz dabei mit unserem Angebot.“

Kai Garweg, GST Gesellschaft für System- und Tankanlagentechnik mbH

„Mit 35 Mitarbeitern gehören wir zu den kleinen Unternehmen. Dennoch haben wir uns 2010 erstmals mit einer Universität an ein größeres Forschungsprojekt gewagt. Dass sich diese Kooperation gelohnt hat, zeigt uns nicht nur der erste Preis beim LWTP 2013, sondern auch der Gewinn an Know-How für unser Unternehmen.“

Michael Stein, KSC

"Der Nachwuchs steht bei uns hoch im Kurs. Wir bilden jährlich zwei bis vier Lehrlinge aus. Bei entsprechenden Leistungen und erfolgreichem Abschluss werden die Auszubildenden fest übernommen."

Dieter Maier-Peveling, CBH Rechtsanwälte

„Als freiberufliche Rechtsanwälte sind wir weder einer Handwerkskammer noch der Industrie- und Handelskammer zugehörig. Mit unserem Büro in Cottbus sind wir sowohl in Sachsen als auch in Brandenburg für unsere Mandanten tätig und wollen durch die Mitgliedschaft bei der WIL unseren Beitrag zur Förderung der gesamten Lausitz leisten.“

Unsere Partner

Projekt- und Kooperationspartner der WiL

 

LEX 2019

Lausitzer Existensgründer Wettbewerb

 

Mit dem "Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb LEX" stemmen wir uns gegen sinkenden Gründerzahlen und ungut Prognosen. Wir glauben an die Gründerregion Lausitz und jeden einzelnen Gründer, an gute Geschäftsideen und nachhaltige Gründungen. In Kooperation mit unseren Netzwerkpartnern bieten wir Unterstützung, Begleitung und Qualifizierung auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit in der Lausitz.

 

MEHR ZUM ABLAUF UND DEN PREISEN

 

DIE PREISTRÄGER DES LEX 2018

 

LWTP 2019

Lausitzer WissenschaftsTranferpreis

 

Der Lausitzer WissenschaftsTransferpreis - LWTP - verfolgt das Ziel, die Vernetzung zwischen Lausitzer Unternehmen, insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen, in Brandenburg und Sachsen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen zu verbessern und weiter auszubauen. Mit dem LWTP werden Projekte ausgezeichnet, die Forschung und Entwicklung, Innovationen, Technologiekompetenz sowie Wissens- und Praxistransfer vorantreiben.

 

MEHR ZUM ABLAUF UND DEN PREISEN

 

DIE PREISTRÄGER DES LWTP 2019